Wer übernimmt die Kosten für eine Psychotherapie?

Für meine Arbeit stelle ich eine Rechnung nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Privatpatienten sende ich die Rechnung zu. Die Kosten für eine Psychotherapie werden von den privaten Krankenkassen und der Beihilfe (zumindest anteilig) übernommen. Allgemein üblich – so auch bei mir – ist der 2,3-fache Satz. Das entspricht aktuell 100,55 Euro pro Therapiestunde.
Bitte erkundigen Sie sich vorsichtshalber bei Ihrer Krankenkasse, inwieweit Kosten für eine verhaltenstherapeutisch orientierte Psychotherapie bei einem psychologischen Psychotherapeuten erstattet werden.

Dank der Zulassung ist es mir möglich, gesetzlich Versicherte mit einem Trauma (Posttraumatische Belastungsstörung) und / oder mit Alkohol- und/oder Drogenproblemen im Regelverfahren zu behandeln (Sonderbedarfszulassung). Das heißt, Sie kommen jedes Quartal mit einer Überweisung Ihres behandelnden Arztes, z. B. des Hausarztes zu mir und ich rechne meine Leistungen mit der Kassenärztlichen Vereinigung ab.

Bei allen anderen Krankheitsbildern übernimmt die gesetzliche Krankenkasse in Ausnahmefällen die anfallenden Therapiekosten oder beteiligt sich zumindest an ihnen (gemäß Kostenerstattungsverfahren). Dies ist gegeben, wenn Sie bereits mehrere Absagen von kassenärztlich tätigen Kollegen erhalten haben sowie eine Dringlichkeitsbescheinigung eines Arztes vorlegen. Als Absage gelten u. a. innerhalb einer Woche nicht erwiderte Anrufe, Texte auf dem Anrufbeantworter der Kollegen, dass keine neue Patienten aufgenommen werden oder Aussagen, in den nächsten 5 Monaten stünden keine freien Plätze zur Verfügung.

Selbstzahler, egal ob privat oder gesetzlich versichert, haben den Vorteil der freieren, individuelleren zeitlichen Therapiegestaltung. Für manchen ist es von Vorteil, dass die Diagnose nicht an Dritte (z. B. die Krankenkasse) weitergegeben wird.

Angebote

* Psychotherapie Eine Begriffserklärung finden Sie hier
* Traumatherapie Mehr Informationen finden Sie hier
* Entwöhnungsbehandlung

- auch im Rahmen von Substitution

* Entspannung und Stressbewältigung
* Paar- und Sexualtherapie
* Gruppentherapie
* Supervision